• Johanna Pogodda
    JP│ Coaching und Supervision

  • kT und KISS -
    Kompetenz im selbstbestimmten Substanzkonsum (Alkohol/illegale Drogen)

  • Coaching und Supervision

Lebenslauf

Als freiberuflich Beratende, Diplom Sozialpädagogin, Coach und Supervisorin mit langjähriger Berufs- und Coachingerfahrung auf verschiedenen Arbeitsebenen in non-Profit Organisationen des Gesundheitswesens, verfüge ich über vielfältiges Wissen und Expertise, welche Veränderungen und Neubeginne betrifft.

Veränderung und Neubeginn sind Themen der Supervision und des Coachings. Damit der Wunsch nach einer Veränderung auch seine Umsetzung findet können Beratungsformate wie Supervision und Coaching besonders hilfreich sein, um berufliche und persönliche Herausforderungen anzugehen. Gemeinsam erarbeiten wir die für Sie passenden Lösungswege, entwickeln Ziele und schaffen Klarheit.

Einen zusätzlichen Schwerpunkt meiner Beratungspraxis lege ich auf die Betriebliche Suchtprävention. Dazu zählen Angebote wie das Kontrollierten Trinken (kT), ein strukturiertes Coachingprogramm für Führungskräfte und Mitarbeitende in Unternehmen und Selbstständige.

Egal aus welchem Grund Sie mich kontaktieren - Sie profitieren von meiner Expertise als Coach und Supervisorin sowie aus meinen Erfahrungen aus vielen Jahren Arbeit in der Beratung und im Gesundheitswesen. Ich biete Ihnen einen diskreten und vertrauensvollen Ort, in dem Sie Ihre Themen offen und wertfrei besprechen können.


Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung, Netzwerkarbeit und Qualitätsmanagement biete ich Ihnen erstklassige Beratung in den Bereichen der beruflichen und persönlichen Entwicklung. Zur Sicherung meiner Professionalität arbeite ich mit fundierten wissenschaftlichen Methoden und Ansätzen sowie Kontrollsupervision. Ich bin Mitglied im Deutschen Verband für Coaching und Training (dvct e.V.) (http://www.dvct.de/), dem ExpertenInnen-Netzwerk für kontrolliertes Trinken (kT) (http://www.kontrolliertes-trinken.de/) und gelistet als Anbieterin von Gesundheitskursen bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (https://www.zentrale-pruefstelle-praevention.de/admin/).

Johanna Pogodda

Lebenslauf

Freiberuflichkeit

seit 2013 Freiberuflicher Coach und Supervisorin
seit 2013 Lehraufträge Universität Kassel, Evangelische Hochschule Darmstadt

Berufserfahrung

2015 - Referentin für Alkoholprävention, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln
2013 - 2014 Referentin der Geschäftsführung, Integrative Drogenhilfe e.V., Frankurt am Main
2009 - 2013 Suchtberatung / -prävention, Lukas-Werk Gesundheitsdienste, Northeim

Weiterbildungen

2015 -2017 Weiterbildungsstudium Arbeitswissenschaften Leibniz Universität Hannover
(Schwerpunkt: BGM & Arbeitsgestaltung)
2015 Ausbildung kT / KISS- Trainerin
2014 Weiterbildung Qualitätsmanagement(Arbeitsförderung SGBIII)

Studium

2013 Master of Arts Mehrdimensionale Organisationsberatung
Coaching, Supervision und Organisationsentwicklung (DGSV zertifiziert)
2009 Diplom Sozialpädagogin/-arbeiterin Universität Kassel

    

Angebote

Coaching und Supervision

Für Einzelpersonen – zur Zeit nur online

Coaching und Supervision sind feste Bestandteile der Personalführung und -entwicklung in profit und non-profit Organisationen. Aber auch Menschen, die privat nach Herausforderungen und Unterstützung für ihr professionelles berufliches Handeln suchen, nehmen Coaching oder Supervision in Anspruch. Themen der Beratung können sein:

  • Karriereplanung und –entwicklung
  • Überforderungssituationen
  • Rollenfindung und -ausübung
  • Reflexion der eigenen Arbeitstätigkeit
  • das Treffen von Entscheidungen oder Veränderungen beruflicher Rahmenbedingungen.

Das Ziel beider Beratungsformate ist die berufliche und persönliche Weiterentwicklung. Auf Grundlage einer wertschätzendenden und humanistischen Einstellung liegt mir daran eine Arbeitsbeziehung zu schaffen, aus der sich dialogisch ein Lösungsansatz für Ihr Anliegen entwickelt. Die Kosten für Coaching können Sie von der Steuer absetzen.

Betriebliche Suchtprävention

Beratung für Mitarbeiter und Führungskräfte

Der Konsum von Alkohol und anderen Drogen hat unmittelbare Auswirkungen auf den Job. Studien zur Folge haben 10 % der Arbeitnehmer einen problematischen Alkoholkonsum, der zu höheren Fehlzeiten und mehr Arbeitsunfällen und im schlimmsten Fall zu einem dauerhaften Arbeitsausfall führt. Bereits ein problematischer Alkoholkonsum kann nicht nur für die betreffende Person mit Risiken verbunden sein, sondern auch für Unternehmen: Unkonzentriertheit, mangelnde Verlässlichkeit und Kontinuität am Arbeitsplatz und in der Zusammenarbeit, verminderter Versicherungsschutz durch Restalkohol im Blut sowie, wie oben beschrieben, höhere Fehlzeiten können die Folgen sein. Sehen Sie nicht zu, sondern handeln Sie im Interesse Ihres Mitarbeitenden und Ihrem Unternehmen! Rechtzeitige Unterstützung kann schwerwiegenden Problemen vorbeugen. Eine Präventionsmaßnahme ist das Kontrollierte Trinken (kT)-Programm, welches den problematischen Alkoholkonsum reduzieren, bzw. stoppen kann. Das kT-Programm ist wissenschaftlich evaluiert, nutzt erfolgreich Erkenntnissen aus der Sucht- und Motivationsforschung und wird von den Krankenkassen bezuschusst. Es ist somit ein wichtiger ergänzender Teil Ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Ihre Vorteile als Unternehmen bei Einsatz des kT-Programms:

  • Vorbeugung von Suchterkrankungen, Erhalt der Gesundheit von Mitarbeitenden
  • Höhere und zuverlässige Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden durch weniger problematisches Konsumverhalten und deren Folgen
  • Herstellung von Handlungsfähigkeit und -klarheit auf Führungs- und Mitarbeiterebene
  • Evaluiertes spezialisiertes Programm für Alkoholproblematik
  • flexibler Einsatz der Beratung: inhouse, extern oder online

Weitere Angebote der Betrieblichen Suchtprävention für Ihr Unternehmen, die die Gesunderhaltung Ihrer MitarbeiterInnen stärkt:

  • Beratung für Führungskräfte und Vorgesetzte zum Umgang mit auffälligen Mitarbeitenden
  • Impulsvorträge und Workshops für verschiedene Zielgruppen im Unternehmen (z.B. Auszubildende)
  • Beauftragung als externe Präventionsberaterin
  • Unterstützung beim Aufbau eines Suchtpräventionkonzepts
  • Buchung als Speaker für Fachvorträge

Wenn Sie konkrete Fragen haben oder Informationen wünschen, freue ich mich über eine Nachricht von Ihnen. Alle unternehmerischen oder personenbezogen Daten unterliegen der Schweigepflicht. Gerne schicke ich Ihnen auch einen Kostenvoranschlag auf Anfrage zu.

Schwerpunkt: kontrolliertes Trinken (kT)

Einzelpersonen und Gruppen– zur Zeit nur online

Vielleicht haben Sie sich in letzter Zeit immer mal wieder Gedanken über Ihr Konsumverhalten gemacht? Vielleicht merken Sie, dass Sie mehr Alkohol trinken, als Sie sich vornehmen? Oder Sie kommen morgens nicht gut aus dem Bett, weil es wieder ein Glas zu viel war? Stellen Sie fest, dass der Alkohol zur Gewohnheit geworden ist und ein fester Bestandteil Ihres Alltags ist? Haben Sie schon öfter erfolglos versucht weniger Alkohol zu trinken und merken dann, dass es nicht so einfach ist wie Sie dachten?

Wenn Sie sich diese Fragen stellen, dann könnte das Coaching zum selbstbestimmten Alkoholkonsum (kontrolliertes Trinken) das Richtige für Sie sein. Das kT - Programm kann Sie dabei unterstützen Ihren Konsum einzuschränken oder ggf. ganz einzustellen. Dabei geht das Programm besonders strukturiert vor und erfordert insbesondere Ihre praktische Mitarbeit. Nach der dritten Coaching-Sitzung beginnen Sie ein Trinktagebuch zu führen, welches wichtiger Bestandteil des weiteren Programms sein wird. Daneben erarbeiten wir gemeinsam weitere Erkenntnisse zu den Trinkanlässen und -motiven sowie alternative Möglichkeiten. Innerhalb von 10 Beratungsterminen (Einzel-Coaching 60 Minuten, Gruppen-Coaching 120 Minuten) erarbeiten wir gemeinsam wie Sie in Zukunft Ihren Konsum dauerhaft verändern können. Bevor das Coaching beginnt erstelle ich mit Ihnen eine Diagnostik, die aus einem Fragebogen und einem persönlichen Gespräch besteht, danach beginnt das Coaching. Weitere Informationen und einen Test zur Selbsteinschätzung Ihres Alkoholkonsums finden Sie hier klick hier Hinweis: Das kT – Programm kann nach § 20 SGB V von Ihrer Krankenkasse bezuschusst werden oder als Coaching von der Steuer abgesetzt werden.

Haben Sie Fragen zum kT-Programm? Wollen Sie das kT-Programm online durchfphren? Dann freue ich mich über Ihre Nachricht an mich.

Honorar

Mein Honorar richtet sich nach den aktuellen Sätzen der Beraufsverbände. Gerne schicke ich Ihnen ein Angebot auf Nachfrage zu. An den Honorarkosten soll eine gute Zusammenarbeit nicht scheitern.

NEWS

Neue kt / Kiss Gruppen-Coaching

Mehr Infos zur Suchtprävention am Arbeitsplatz...

Die Webseite der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) zum Sucht am Arbeitsplatz bietet eine umfangreiche und inforamtive Webseite zu dem Thema Betriebliche Suchthilfe. Neben Zahlen, Daten und Fakten kann man sich hier neben Informationen zur Vor- und Nachbereitung eines Fürsorgesprächs, auch ein Beispiel für einen Stufenplan runterladen, an dem man sich Schritt für Schritt orientieren kann, wie im Fall einer Auffälligkeit bei Kollegen und Mitarbeitern durch Alkoholkonsum am Arbeitspaltz weiter vorgegangen werden kann.

NeinSagen

e- Coaching - viele Vorteile

Online-Coaching ist für einige Menschen eine gute und praktische Alternative zum Präsenz-Coaching, denn es bietet die Möglichkeit Zeit und Geld zu sparen und kann sich wesentlich flexibler an die individuelle Lebenssituationen anpassen. Besonders jetzt zu Zeiten der Pandemie bietet sich das e-Coaching besonders gut an. Die Beratungsqualität bleibt bestehen.

Wenn Sie Interesse an einem Online-Coaching haben, schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an.

Rufen Sie an +49 176 24065781 oder mailen Sie mir info(at)pogodda.eu.

Kontakt

So können Sie mich erreichen

Ort

Darmstadt

Telefonnummer

0176 24 06 57 81

E-Mail Adresse

info(at)pogodda.eu

Sie erreichen mich

online rund um die Uhr. Ich antworte Ihnen spätestens innerhalb von drei Werktagen.